Interesse von Institutionen

Im Sommer 2013 startete das Netzwerk Fotoarchive e.V. eine Umfrage bei öffentlich-rechtlichen Institutionen in Deutschland (Archiven, Museen, Bibliotheken, Sammlungen), die analoge fotografische Sammlungen langfristig bewahren, erschließen und zugänglich machen. Mit Hilfe dieser Umfrage soll aufgezeigt werden, welche Sammlungsgebiete für die jeweiligen Institutionen von Interesse sind und zu welchen Bedingungen Bestände übernommen werden. Dabei zeichneten sich zwei Gruppen ab: Institutionen, die regional eingeschränkt sammeln und Institutionen, die thematisch eingeschränkt sammeln. Zugleich wurde deutlich, dass Reisefotografie außerhalb Deutschlands nicht gesammelt wird. Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie in der nachfolgenden Liste. Die Namen der Institutionen führen direkt zu den Kontaktdaten und jeweiligen Antworten. Die Umfrage wird fortgeführt. Hinweise für Ergänzungen sind willkommen.

Bayerische Staatsbibliothek München

Bayerisches Hauptstaatsarchiv München

bpk – Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte Berlin

Bundesarchiv Koblenz

Deutsche Fotothek Dresden

Deutscher Bundestag Berlin

Deutsches Museum München

Filmmuseum Düsseldorf

Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn

Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung Marburg

Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Landesarchiv Berlin

Landesarchiv NRW Düsseldorf

Landeshauptarchiv Koblenz

Landesinstitut für Schule Bremen

Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

LVR-Zentrum für Medien und Bildung Düsseldorf

Rheinisches Bildarchiv der Stadt Köln

Staatsarchiv Bremen

Stadtarchiv Halle

Stadtarchiv Nürnberg

Stiftung Bauhaus Dessau

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Westdeutscher Rundfunk Köln

ZADIK – Zentralarchiv des internationalen Kunsthandels Köln

Top