Symposion »Anlass: Nachlass«

Der Bun­des­ver­band Bil­den­der Künst­le­rin­nen und Künst­ler (BBK) ver­an­stal­tete am 12. Dezem­ber 2015 in Koope­ra­tion mit der Aka­de­mie der Künste ein Sym­po­sion zum Thema Künst­ler­nach­lässe. Mit über 400 Teil­neh­mern war die Ver­an­stal­tung sehr gut besucht. Unter dem Titel »Anlass: Nach­lass« refe­rier­ten und dis­ku­tier­ten Ver­tre­ter von Initia­ti­ven für Küns­ter­nach­lässe, Kul­tur­po­li­ti­ker, Juris­ten und Künst­ler über die drän­gen­den Fra­gen künst­le­ri­scher Nach­lässe. Wie­der­holt wurde an Künst­ler und Künst­le­rin­nen appel­liert, sich früh­zei­tig Gedan­ken zu machen, was mit dem eige­nen Werk ein­mal gesche­hen soll. Die regio­na­len Initia­ti­ven (Ver­eine, Stif­tun­gen) haben zum Teil sehr unter­schied­li­che Ansätze, doch alle eint der Wunsch, dass künst­le­ri­sche Werke wei­ter zugäng­lich und erhal­ten blei­ben. Um die­ses Enga­ge­ment bes­ser zu ver­net­zen, wurde in Ber­lin beschlos­sen, einen »Bun­des­ver­band Künst­ler­nach­lässe« zu grün­den. Zu den trei­ben­den Kräf­ten gehört das Forum für Künst­ler­nach­lässe mit Sitz in Ham­burg, das bereits jetzt bun­des­weit agiert. Dass der Bund die Initia­tive unter­stützt, wurde durch die Eröff­nungs­an­spra­che der Staats­mi­nis­te­rin für Kul­tur und Medien, Monika Grüt­ters, deut­lich; sie sprach über »Künst­le­ri­sche Nach­lässe als Bestand­teil des kul­tu­rel­len Erbes«. (Wort­laut der Rede hier) Doch gene­rell gilt auch beim Thema künst­le­ri­sche Nach­lässe die Kul­tur­ho­heit der Län­der, was, posi­tiv betrach­tet, einer regio­na­len Ver­an­ke­rung entgegenkommt.

Zeit­gleich zum Sym­po­sion erschien im ATHENA-Verlag ein Kom­pen­dium, das die wesent­li­chen Posi­tio­nen vor­stellt. Die Ver­an­stal­tung wurde von Jür­gen König, Deutsch­land­ra­dio Kul­tur, mode­riert. Über die Web­site des BBK kön­nen zwei auf­schluss­rei­che DLF-Radiobeiträge zum Thema nach­ge­hört wer­den: www.bbk-bundesverband.de

Klaus Staeck, Ehrenpräsident der Akademie der Künste, begrüßt die Teilnehmer des Symposions. Foto: Achim Sperber

Klaus Sta­eck, Ehren­prä­si­dent der Aka­de­mie der Künste, begrüßt die Teil­neh­mer des Sym­po­si­ons. Foto: Achim Sperber

 

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, spricht über "Künstlerische Nachlässe als Bestandteil kulturellen Erbes". Foto: Achim Sperber

Monika Grüt­ters, Staats­mi­nis­te­rin für Kul­tur und Medien, spricht über »Künst­le­ri­sche Nach­lässe als Bestand­teil kul­tu­rel­len Erbes«. Foto: Achim Sperber

Top